Informationen für...

Informationen für Eltern


Nützliche Links

Schulferien

Wohin nach der Grundschule (Elternratgeber zur Grundschulzeit, Schulamt Lippe)

Internetführerschein – Internet ABC 

Medienkompetenz – Sicherer Umgang mit den neuen Medien für Kinder 

Schulwegpläne (Polizei Kreis Lippe)

Informationen zum Verkehrsraumtraining und zur Radfahrausbildung (Polizei Kreis Lippe)

Elternratgeber zum Schulbeginn 2017 (Bielefeld)


Elternarbeit

„Gemeinsam geht es besser”

Der Grundgedanke unserer Zusammenarbeit besteht darin, offen und vertrauensvoll miteinander zu sprechen, rechtzeitig aufeinander zuzugehen, mit Eltern im Gespräch zu bleiben. Dabei ist es uns wichtig, Eltern als Partner zu sehen, die mit uns gemeinsam die Entwicklung ihrer Kinder unterstützen. Denn nur ein offenes, vertrauensvolles Verhältnis zwischen Eltern und Schule ist die Voraussetzung dafür, das ein Kind mit seinen Freuden und Ängsten verstanden wird.

Wir geben den Eltern Einblick in unsere Arbeit, indem wir sie an verschiedenen Elternabenden über unsere Unterrichtsarbeit informieren, die Übergänge vom Kindergarten zur Grundschule und von der Grundschule zur weiterführenden Schule thematisieren, darüber informieren und beraten. Gemeinsam können Ideen ausgetauscht werden, wie Eltern die Lernentwicklung ihres Kindes unterstützen können.
Außerdem können Eltern jeder Zeit nach Absprache im Unterricht hospitieren um die Arbeit in den Klassen und in der Schule besser kennen zu lernen.
Des Weiteren finden regelmäßige Umfragen am Ende des Schuljahres statt, bei denen die Eltern die Möglichkeit erhalten, Eindrücke, Anregungen, Wünsche und Ideen zum Schulleben und den Hausaufgaben zu äußern.

Viele unserer Aktivitäten an der Grundschule Nord sind nur dank des großen Engagements unserer Eltern möglich.

Elternaktivitäten an unserer Schule sind z.B.:

  • Einberufung und Leitung regelmäßiger Elternstammtische auf Klassenbasis
  • Planung und Mitgestaltung von Schulfesten
  • Mithilfe beim Tag der offenen Tür
  • Mitarbeit in ausgewählten schulischen Arbeitsgruppen
  • Mitarbeit in den Fachkonferenzen
  • Begleitung bei Ausflügen und Besuchen von außerschulischen Lernorten
  • Lesemütter im Anfangsunterricht
  • Bibliotheksmütter und Bibliotheksväter
  • Intensive Unterstützung bei der Betreuung nicht-deutschsprachiger Kinder
  • Mitgliedschaft und Mitarbeit im Förderverein