Hausaufgaben

Hausaufgaben

Alle Kinder des offenen Ganztages erledigen ihre Hausaufgaben in der OGS.

Hierzu wird den Kindern ein ruhiger Arbeitsplatz gestellt und eine angemessene Anleitung bei den Hausaufgaben gegeben.

Um die Hausaufgaben adäquat anzuleiten, hospitieren die pädagogischen Mitarbeiterinnen im Unterricht und tauschen sich mit den Lehrkräften über Lernstand und Methodik aus.

Um den Informationsfluss über das Lernverhalten und die Förderung der Kinder bei den Hausaufgaben zu gewährleisten und um einheitliches Handeln zu vereinbaren, wurde ein Hausaufgabenkonzept erstellt.

Dieses Konzept wird zu Beginn eines jeden Schulhalbjahres an alle Beteiligten verteilt und besprochen.

 

Hausaufgabenkonzept der Offenen Ganztagsschule der Grundschule Nord

1.Hausaufgabenerlass

In der BASS ist der zeitliche Umfang von Hausaufgaben festgelegt:

- 1. und 2. Klasse: 30 Minuten.

Für den ersten Jahrgang stehen in der OGS 45 Minuten zur Verfügung.

Für den zweiten Jahrgang stehen in der OGS 70 Minuten zur Verfügung.

- 3. und 4. Klasse: 45 Minuten.

Für den 3. und 4. Jahrgang stehen 100 Minuten, an 6- Stunden-Tagen ca. 70 Minuten in der OGS zur Verfügung.

2. Ziele von Hausaufgaben

Die SchülerInnen sollen

  • selbständig

  • zügig

  • zuverlässig und sorgfältig (sachlich richtig)

  • rücksichtsvoll arbeiten lernen

3. Aufgabenverteilung Schule

LehrerInnen

  • erklären die Hausaufgaben so, dass diese von den Kindern selbständig erledigt werden können.

  • stellen im Umfang angemessene Hausaufgaben

  • überprüfen die Hausaufgaben auf Vollständigkeit und geben bei auffälligen

Schwierigkeiten Rückmeldung an die OGS

4. Aufgabenverteilung OGS

Pädagogische Kräfte

  • sorgen für einen ruhigen Arbeitsplatz.

  • erklären bei Bedarf noch einmal den Ansatz und leiten die Hausaufgaben

adäquat an.

  • vergewissern sich ob alle Kinder die Hausaufgaben erledigt haben.

  • geben Eltern und Lehrern Rückmeldung bei auffälligen Schwierigkeiten.

  • hospitieren nach Absprache im Unterricht.

5. Aufgabenverteilung Eltern

Eltern

  • überprüfen die Hausaufgaben auf Vollständigkeit und Richtigkeit.

  • geben bei Auffälligkeiten Rückmeldung an die OGS.

  • achten auf Vollständigkeit des Arbeitsmaterials und Ordnung im Ranzen

6. Austausch zwischen der OGS und der Schule

(LehrerInnen in den Hausaufgabengruppen)

Ein regelmäßiger Austausch im Hinblick auf

  • die Rahmenbedingungen bei den Hausaufgaben,

  • zum Lernerfolg der einzelnen Kinder,

  • zu Auffälligkeiten bei einzelnen Kindern, soll stattfinden.

Ein erstes Treffen soll in der ersten Schulwoche, weitere Treffen ca. alle 8 Wochen und vor den Sprechtagen stattfinden.

Auffälligkeiten bei einzelnen Kindern müssen immer umgehend mitgeteilt werden.

(u. U. ergänzen: Mitteilung an die OGS)

7. Förderung

In der Regel sollen alle Kinder der Offenen Ganztagsschule ihre Hausaufgaben in den dafür vorgesehenen Zeiten erledigen.

Mündliche Arbeit, wie Lesen, Ein mal Eins usw. müssen zu Hause vertieft werden.